Bad-Kubus im Dachgeschoss

Es ist als Kubus in die Mitte des großen Raums gesetzt und trennt die Bereiche Büro und Gast. Das Fenster in der Giebelwand des Hauses wurde ins Bad integriert, das einfallende Tageslicht lässt den Raum größer wirken – und erleichtert das Lüften. Der davorliegende Mittelbereich des Raums wird durch die Tür aus Mattglas und die Glasstreifen zur Decke mit Tageslicht versorgt. Letztere unterstreichen den Charakter einer eingestellten „Bad-Kiste“. Auf kleiner Fläche sind ein WC, ein Waschbecken und eine großzügige Dusche untergebracht. Ein Schrank auf der Vorwand über dem WC bietet Stauraum, ein Regal Platz für schöne Dinge. Passend zum Boden ist es in Nussbaum ausgeführt. Die Wände sind mit einer fugenlosen Spachteltechnik beschichtet. Die Dusche konnte nicht bodenbündig ausgeführt werden, daher ist die Duschrinne in ein 10 cm hohes Podest eingelassen. Es ist als einziges gefliest, im übrigen Bad ist der – im ganzen Haus eingesetzte – Vinylboden durchgezogen. Für die Beleuchtung sorgen eingelassene LED-Leisten in der Dusche und am Spiegel. Auf eine Deckenlampe verzichteten wir, sie wäre von außen sichtbar gewesen.

Weitere Einbauten in diesem Haus finden Sie hier: