Küchen

Küche und Bad sind die Räume des Wohnens, die in den letzten Jahrzehnten den größten Wandel erfahren haben. Die Küche hat sich vom reinen Funktionsraum zum Kommunikationszentrum entwickelt, häufig in offener Einheit mit dem Wohnraum. All diese neuen Anforderungen in teilweise nicht dafür gedachte Grundrisse zu integrieren, das stellt Planer vor große Herausforderungen.

Hier zeigen wir Ihnen realisierte und geplante Lösungen zu den unterschiedlichsten Aufgabenstellungen.

Wohn-Küche:

Die Küche sollte in dem offenen Wohnraum nicht zu funktional wirken, daher wurde der Vorbereitungs- und Spülbereich in einer aus dem Wohnraum nicht einsehbaren Nische eingebaut. Auf der vom Wohnraum aus sichtbaren Rückwand sind die Geräte in einem raumhohen Schrankeinbau integriert. Hier ist auch ein Regal für Kochbücher und eine beleuchtete Vitrine für Sammlerstücke untergebracht. Zwei ausziehbare Platten schaffen bei Bedarf zusätzliche Ablageflächen, beispielsweise zum Einräumen der Einkäufe in den Kühlschrank oder bei der Benutzung des Backofens. Im Kochblock sind Kochbesteck, Gewürze, Flaschen, Töpfe und Pfannen in Auszügen rechts und links neben dem Kochfeld untergebracht. Die Kochlöffel stehen griffbereit in einem in die Arbeitsplatte eingelassenen Edelstahlbehälter, benutzte Kochlöffel können beim Kochen in einem zweiten Behälter abgestellt werden. Die Auszüge im mittleren Teil des Kochblocks sind von der Esstischseite aus zu öffnen. Hier sind das Essbesteck sowie Teller und Schüsseln untergebracht. In den Seitenwänden des Blocks sind Steckdosen für Toaster, Mixer oder andere Küchengeräte eingebaut. Die Arbeitshöhen sind an die Größe der Kundin und die ergonomischen Anforderungen der verschiedenen Arbeitsbereiche angepasst.

Zum Projekt

Wohn-Küche
web-kueche.jpg
Schrankeinbau und Kochblock
web-kueche-licht.jpg

Küchen-Make-Over:

Bei einem Preisausschreiben der Zeitschrift Lea wurde ein Küchen-Make-Over im Wert von 5.000,00 € verlost. Wir waren mit der Planung und Überwachung der Ausführung bei der Gewinnerin beauftragt. Die vorhandene Küche war hochwertig und sehr gepflegt, allerdings bereits 21 Jahre alt. Die Küchenzeile und der kleine Essplatz waren optimal in den Raum mit Dachschräge eingepasst. Daher waren an der grundsätzlichen Aufteilung keine Änderungen notwendig. Die offenen Regale neben der Tür wurden allerdings nicht wirklich genutzt und daher entfernt. Neue Fronten in einem hellen Cremeton und eine hellgraue Arbeitsfläche machen den Raum heller und freundlicher. Alle Fliesenflächen wurden mit Bauplatten verkleidet, tapeziert und in einem hellen Türkiston gestrichen. Die Accessoires nehmen diesen Farbton wieder auf. Neben der Tür wurden ein Weinregal und eine Schiefertafel montiert. Die vorhandene Mikrowelle ist jetzt im Regal integriert, so entsteht mehr Platz auf der Arbeitsfläche. Die Flächen zwischen Arbeitsplatte und Oberschränken wurden mit rückseitig lackierten, mattierten Glasplatten im Farbton der Fronten verkleidet. LED-Leuchten unter den Oberschränken bringen Licht auf die Arbeitsfläche. Die Flächen oberhalb der Oberschränke wurden bis zur Decke verkleidet, um die Reinigung zu erleichtern.

Zum Projekt

Die Küche vorher
kueche.jpg
Die Küche nachher
web-kueche_1.jpg

Offene Küche mit Abstellraum

Die auf Maß vom Tischler gefertigte Küche nutzt den vorhandenen Raum maximal aus. Die Kombination aus cremefarbenen Fronten und Holzdekor wurde auf den Boden abgestimmt und bringt zusammen mit den farbigen Wänden Wohnlichkeit in den Wohn- und Essraum. In der Küchenzeile an der Wand befinden sich Herd und Spüle. Die Rückwand wurde mit rückseitig lackiertem, mattiertem Glas belegt. Es ist zugleich pflegeleicht und unauffällig. Die Arbeitsfläche wird sowohl von Einbauleuchten unterhalb der Oberschränke als auch aus dem Deckenkoffer beleuchtet. In dieser Verkofferung wird die Abluft des Vorratsraumes nach aussen geführt, die Zuluft erfolgt über eine Kernbohrung im Treppenhaus. Ein freistehender Block bietet zusätzliche Arbeits- und Abstellfläche. Eine versenkte Steckdosenleiste wird nur bei Bedarf ausgefahren. Der Block schafft außerdem die Verbindung zum Esstisch. Dieser steht frei und kann für eine größere Runde abgerückt werden. Die Arbeitshöhen wurden auf die Größe der Hausfrau abgestimmt. Drei unterschiedliche Höhen für Vorbereiten, Kochen und Spülen ermöglichen ergonomisch optimales Arbeiten.

Küche mit Abstellraum
web-kueche-1.jpg

Neben der Küche wurde eine Ecke des Raumes mit einer Trockenbauwand abgetrennt, so entstand ein praktischer Abstellraum. Hier sind die Gastherme, eine Waschmaschine sowie ein Gefrierschrank untergebracht. Ferner bieten Regale Platz für Vorräte. In einen Ausschnitt neben der Tür wurde ein Schrank für den Kühlschrank und die Mikrowelle eingebaut. Darüber befindet sich ein weiteres Schrankfach.

In die Trockenbauwand des Abstellraums wurde eine Vitrine für Gläser eingebaut. So konnte der Platz optimal ausgenutzt werden. Der Rahmen der Vitrine ist aus Holz passend zum Rest der Küche gefertigt. Die Rückwand wurde im Wandfarbton gestrichen. Die eingelassene LED-Beleuchtung setzt die Gläser gekonnt in Szene.

Zum Projekt

Eingebaute Vitrine
web-vitrine.jpg

Funktionale Küche

Der Wunsch der Kunden war eine schlichte, funktionale Küche. Sie wurde vom Schreiner auf Maß gefertigt. Die Arbeitsplatte ist im Bereich des Kochfeldes abgesenkt. So kann man beim Kochen besser in die Töpfe sehen, gleichzeitig wird die Höhe der Fensterbank aufgenommen. Die Unterschränke sind alle mit leichtlaufenden Vollauszügen ausgestattet. Durch flächenbündige Leuchten in der Unterseite der Oberschränke wird die Arbeitsplatte gleichmäßig ohne Blendungen ausgeleuchtet. Ebenfalls unter den Oberschränken eingebaut ist eine Steckdosenleiste für Geräte. Die Fronten der Möbel sind mit hellgrauem Schichtstoff belegt. Die fugenlose Arbeitsplatte besteht aus Mineralwerkstoff, einem pflegeleichten und unempfindlichen Material. Die Spüle aus Keramik wurde farblich passend ausgewählt. Die Wandfläche über der Arbeitsplatte ist mit mattierten und rückseitig lackierten Glasplatten verkleidet. Aufgelockert wird die Küche durch Accessoires in rot. Ein kleiner Tisch an der gegenüberliegenden Wand bietet Platz für das Essen zu zweit. Geräte werden an den Steckdosen direkt über der Tischplatte angeschlossen. Im Hängeschrank darüber sind häufig genutzte Teile leicht erreichbar untergebracht. Die zweigeteilte Klappe ist auch von der Seite leicht zu bedienen. Ausziehschübe an beiden Seiten unter dem Tisch schaffen zusätzlichen Platz.

Zum Projekt

Funktionale Küche
kueche-tuer-kl.jpg
Das abgesenkte Kochfeld
kueche-balkon-kl.jpg
Der Essplatz
kueche-tisch-kl.jpg

Küche mit Thekenelement

Eine vom Schreiner angefertigte Küche, in die ein gebogenes Thekenelement, welches Teil einer alten Apothekeneinrichtung war, integriert wurde. Mit einem angebauten Kochblock wird es zum Teil der Kücheneinrichtung. Die Arbeitsflächen bestehen aus Massiv- Schichtstoff. Es handelt sich um eine wasserfeste Platte, die normalerweise mit einer Dekorschicht für WC-Trennwände und ähnliches benutzt wird. Hier ist das Material in seinem natürlichen braunen Farbton eingesetzt und weckt Assoziationen an Holz. In einem eingebauten Schrank über der Arbeitsfläche sind die Elektrogeräte wie Mixer etc. angeschlossen zur sofortigen Benutzung untergebracht. Verschlossen wird der Schrank mit Schiebetüren aus Acrylglas.

Zum Projekt

Küche mit Thekenelement
Küche mit Thekenelement

Küche im Dachgeschoss

Ein Bartresen bildet den kommunikativen Mittelpunkt der Küche. Eingerahmt wird er von weiß verputzten Regalen, die die Optik von bereits vorhandenen Sitzbänken im Wohnraum aufnehmen. Die Küche ist in einem kräftigen Rotton gestrichen, passend zu den aus Süfdafrika mitgebrachten Möbeln. Am Boden wurde Feinsteinzeug in einem Terracotta- Farbton diagonal verlegt. Eine Bordüre bildet den Abschluss zum sandfarbenen Sisalboden im Wohnraum.

Zum Projekt

Küche im Dachgeschoss
Küche im Dachgeschoss
hansen innenarchitektur materialberatung, Dipl.-Ing. Birgit Hansen, Geisselstraße 44, 50823 Köln, T +49 (0)221 - 546 50 52, F +49 (0)221 - 546 21 99, mail@hansen-innenarchitektur.de
Renovieren und Einrichten

hansen innenarchitektur materialberatung bei homify

Wohnung einrichten mit den Wohnideen von roomido

hansen innenarchitektur bei Quartier7

BDIA Bund Deutscher Innenarchitekten

hansen
innenarchitektur
materialberatung
Dipl.-Ing. Birgit Hansen
Geisselstraße 44
50823 Köln
T +49 221 546 50 52
M +49 170 29 31 217
mail@hansen-innenarchitektur.de

Digitale Visitenkarte